Neue Kartenfarbe bei Sorare: "Limited-Karten" machen Sorare für jeden Fußball-Fan bezahlbar

Neue Seltenheitsstufe soll günstiger sein als die Sammelkarten in Rot, Blau und Schwarz. Sorare öffnet die Türen für jeden Fußball-Fan
Neue Seltenheitsstufe (Gelb) soll günstiger sein als Rot, Blau und Schwarz. Sorare öffnet die Türen für jeden Fußball-Fan

Gelbe Limited-Karten sind der nächste Schritt für Sorare

Wir wiederholen uns seit Monaten: Sorare scheint das nächste ganz große Ding für Fußball-Fans zu sein. Die Mischung aus begrenzten Sammelkarten, Fußball-Manager und Geld anlegen spricht eine riesige Masse an. Und das aus gutem Grund: Sorare macht von Beginn an einen extrem seriösen Eindruck, ist nicht auf das schnelle Geld aus sondern möchte wirklich eine nachhaltige Möglichkeit schaffen, Geld in Fußball-Spieler zu investieren. Und das funktioniert bislang einwandfrei. Mehr zu Sorare im Allgemeinen hier: Grundlagen und Tipps zu Sorare.

Nun aber zum eigentlichen Thema: Sorare basiert auf Angebot und Nachfrage. Da die Nachfrage bislang ausschließlich stärker stieg als das Angebot, sind die Rare, Super-Rare und Unique-Karten immer teurer geworden. Für ein komplettes Team aus den roten Karten (Rare) ist inzwischen eine vierstellige Euro-Summe fällig. Da das nicht jeder bezahlen möchte und will, hat Sorare eine weitere Seltenheitsstufe herausgebracht. Diese Stufe heißt "Limited", hat den Hintergrund gelb und kann pro Spieler und Saison bis zu 1000x existieren. Nachfolgend ein paar Eckdaten hierzu:

  1. Limited-Karten sind gelb und Sorare kann maximal 1000 St. pro Spieler und Saison herausgeben
  2. Auch Limited-Karten sammeln Erfahrungspunkte und werden somit immer besser nach jedem Turnier bei Sorare
  3. Es soll eine 5. Division in jeder Liga (Champion-Europe etc.) ausschließlich für Limited geben
  4. Aktuell wird jede 20 Sekunden eine Limited-Karte versteigert aber das wird entsprechend der Nachfrage variieren
  5. Die Limited-Karten sind genauso auf der Ethereum-Blockchain gespeichert wie alle anderen Karten
  6. Limited-Karten können dementsprechend auf dem Transfermarkt gehandelt werden
  7. Durch Limited-Karten sollte ein komplettes Sorare-Team (5 Karten) für schätzungsweise 250€ zu kaufen sein

Sorare: Sammle einzigartige und zum Teil seltene Trading-Cards und trete mit diesen in Fantasy-Sports-Ligen gegen andere Spieler an
Mit deinen Sorare-Trading-Cards trittst du in Fantasy-Fußball-Turnieren gegen andere Teilnehmer an - jetzt auch mit Limited-Karten

Kleiner Tipp: Bitte stelle sicher, dass du über unsere Banner oder Links zu Sorare gehst und dich dort anmeldest. Dadurch hast du folgenden Vorteil:

Nachdem du 5 Karten gekauft hast, bekommst du eine 6. Karte geschenkt. Diese Karte ist Zufall, es kann also auch Mbappé im Wert von etwa 5000€ sein!


Was sollte man jetzt tun? Gelbe oder rote Sorare-Karten sammeln?

Bei Sorare gibt es aktuell in der All-Star Division 4 Geldpreise wenn man eine bestimmte Punktzahl erreicht. Für diese Division braucht man rote Karten ("rare"). Da man sich das unserer Meinung nach nicht entgehen lassen sollte, empfehlen wir auch weiterhin rote Karten zu sammeln. Zum Einstieg sind diese gelben Karten aber perfekt. Und denkt dran: Wenn ihr euch über unsere Banner oder Links bei Sorare anmeldet, bekommt ihr eine Limited-Karte geschenkt, sobald ihr 5 Karten ersteigert habt.


Weitere Fragen zu Sorare? Wir und andere helfen dir gerne weiter...

Auf unserer Unterseite Sorare findest du alles Wichtige zu Sorare. Grundlagen, Tipps und Tricks wirst du dort finden. Auch unser Fantasy-Sports-Forum wird dir weiterhelfen. Und schau` dir die FAQ`s auf der Homepage von Sorare an. Auch der Discord-Server von Sorare ist sehr hilfreich und zeitgleich unkompliziert. Es gibt auch eine deutsche Telegram-Gruppe der ihr beitreten solltet - da kann man auch mal Spieler für ein Spieltag leihen, bekommt Tipps etc.

Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu sagen. Das Einzige was noch fehlt: Wenn du einer der wenigen bist, die Sorare nicht gut finden, dann könnte FanTeam das Richtige für dich sein...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0