Fantasy-Sports: Grundlagen & Erste Schritte

Bei Fantasy-Sports trittst du in einem Turnier (häufig auch Liga genannt) gegen andere Mitspieler an. Hierbei musst du dir mit einem begrenzten Budget die Sport-Mannschaft deiner Wahl zusammenstellen. Wenn die Spieler aus deiner Mannschaft die besten Leistungen abrufen, gewinnst du.

Um dir hierzu einen hilfreichen und übersichtlichen Eindruck zu vermitteln, möchten wir dir in chronologischer Reihenfolge den Ablauf einer Fantasy-Sport-Liga vorstellen. Dies alles in Bezug auf Fantasy-Fußball, da Fußball in Deutschland die Sportart Nr. 1 ist und dementsprechend auch am häufigsten angeboten wird.



Anmeldung und Einzahlung beim Anbieter

Zunächst einmal musst du dich bei einem Anbieter von Fantasy-Fußball registrieren. Die Anmeldung ist unkompliziert und zudem völlig unverbindlich. Innerhalb weniger Minuten sollte das erledigt sein.

Direkt nach deiner Anmeldung kannst du dich für eine Liga deiner Wahl anmelden. In vielen Fällen benötigst du hierfür Kapital auf deinem Spieler-Konto. Das einfach aus dem Grund, dass bei den meisten Ligen jeder Teilnehmer einen bestimmten Betrag in einen Preispool einzahlt. Dieser Preispool wird dann am Ende der Liga an den/die erstplatzierten Teilnehmer ausgeschüttet. Sofern du Geld auf dein Spieler-Konto einzahlen möchtest, stehen dir hierfür viele gängige Zahlungsmethoden zur Verfügung. (Kleiner Hinweis hierzu: Die meisten Anbieter, wie bspw. DraftKings oder FanTeam, bieten dir einen lukrativen Bonus auf deine erste Einzahlung an - alle Infos hierzu findest du unter Anbieter finden.)

Neben diesen Turnieren mit Geldeinsatz werden jedoch auch regelmäßig (meist mehrmals täglich) sogenannte Freeroll-Turniere angeboten. Diese Turniere erfordern keine Teilnahme-Gebühr, vergeben aber trotzdem Geld an die bestplatzierten Teilnehmer. Hinzu kommen weitere interessante Promotions, wie bspw. gratis Turnier-Tickets, "Freunde-werben-Aktionen" uvm. Alle Details zu diesen Promotions findest du ebenfalls auf der Unterseite Anbieter finden, auf welcher wir die Anbieter von Fantasy-Sports in Deutschland vorstellen.


Fantasy-Sport-Liga auswählen

Nach deiner Anmeldung wählst du eine entsprechende Liga aus, in welcher du mitspielen möchtest. Diese Ligen können sich in einer Vielzahl von Punkten unterscheiden, wodurch sicherlich für jeden eine passende Liga angeboten wird. Einige dieser Punkte sind:

  • Teilnahme-Gebühr (Die Spanne beginnt bei 0€ und ist nach oben offen)
  • Dauer der Liga (ein Spieltag, eine ganze Saison etc.)
  • Die Liga, um die es geht (Bundesliga, Premier League etc.)
  • Die Anzahl an Spielern, welche du in deinem Team aufstellen musst.
  • Das Budget, welches du für Spieler zur Verfügung hast.

Im Folgenden haben wir die Fußball-Turnier-Übersicht (Filter oben = FOOT) vom Fantasy-Sports-Anbieter DraftKings dargestellt. Wer möchte, kann im linken Bereich noch weitere Filter (Einsatz, Anzahl der Mitspieler etc.) anwenden. Nach einem Klick auf ENTER kann es dann auch schon losgehen...

Turnier-Übersicht von DraftKings, dem größten Anbieter von Fantasy-Fußball in Deutschland
Solch eine Turnier-Übersicht wirst du beim Anbieter DraftKings vorfinden. Durch einen Klick auf den Screenshot gelangst du direkt zu DraftKings.

Man kann erkennen, dass direkt alle wichtigen Daten und Fakten zu den einzelnen Ligen angegeben werden. Wenn man dann auf die jeweilige Liga klickt, werden alle weiteren benötigten Informationen (Verteilung des Preispools, Anzahl der Spieler/Spieltage etc.) zu diesem Turnier angezeigt. (Die Turnier-Übersichten von anderen Anbietern sind ähnlich aufgebaut und werden daher nicht gesondert aufgelistet.)

Du kannst übrigens auch eigene Ligen erstellen. Diese können öffentlich oder aber auch privat sein, sofern du nur gegen deine Freunde antreten möchtest.


Erstelle dein Fantasy-Fußball-Team

Ab jetzt kommen die Komponenten Wissen, Geschick und Strategie ins Spiel. Kannst du mit dem vorgegebenen Budget die beste Fantasy-Fußball-Mannschaft zusammenstellen? Im folgenden Screenshot ist die Maske dargestellt, in welcher du deine Mannschaft bei FanTeam zusammenstellen kannst. In diesem Fall benötigst du insgesamt zwölf Spieler (Startelf + einen Auswechselspieler).

Da es sich in diesem Beispiel nur um den folgenden Spieltag der Bundesliga handelt, müssen deine Akteure lediglich an diesem Spieltag gute Leistungen abrufen. Man kann erkennen, dass die ersten Spiele dieser Liga am 30.01. (Samstag, 15:30) stattfinden. Du kannst dein Fantasy-Fußball-Team dementsprechend bis zum Anpfiff dieser Spiele abgeben bzw. umändern. Nach den beiden Spielen am 31.01. ist die Liga dann beendet und der Teilnehmer mit den meisten Punkten gewinnt. 

Aufstellung festlegen bei FanTeam - dem ersten Anbieter von Fantasy-Sports, welcher Spieler aus Deutschland akzeptiert.
So legst du deine Aufstellung beim Anbieter FanTeam fest, zu welchem du durch einen Klick auf den Screenshot gelangst.

Im rechten Bereich kannst du deine Wunsch-Spieler auswählen und diese per "Drag & Drop" oder Doppelklick deinem Team hinzufügen. Selbstverständlich musst du hierbei innerhalb deines Budgets bleiben, welches in diesem Fall bei 100 Mio. Dollar liegt. Von deinen ausgewählten Akteuren musst du sowohl einen Kapitän, als auch einen Vize-Kapitän festlegen. Die Punkte deines Kapitäns werden verdoppelt. Der Vize ist Ersatz-Mann, sofern der reguläre Kapitän kurzfristig ausfallen sollte. Zudem musst du einen der zwölf Spieler als Ersatzspieler festlegen, welcher einspringt, sofern einer von deinen anderen elf Spielern nicht spielt.

Nachdem du dein Team zusammengestellt hast und dein Budget nicht im Minus ist, kannst du deine Mannschaft abschicken.

Übrigens: Es ist auch möglich, mehrmals am gleichen Turnier teilzunehmen. Hierzu musst du einfach ein weiteres Mal die Startgebühr zahlen und kannst anschließend ein zusätzliches Team ins Rennen schicken.

 

Im Folgenden haben wir zur besseren Übersicht auch einmal die Maske vom Fantasy-Sports-Anbieter DraftKings dargestellt. Das Design zum Zusammenstellen deiner Fantasy-Fußball-Mannschaft ist etwas anders - die Funktionsweise aber fast genauso wie bei FanTeam.

So wählst du dein Team beim Fantasy-Fußball-Anbieter DraftKings aus.
Aufstellungsmaske vom Anbieter DraftKings. Da DraftKings weltweiter Marktführer ist, ist natürlich alles sehr ausgereift - sogar das Wetter wird angezeigt.

Unterschiede zu FanTeam sind, dass weniger Spieler aufgestellt werden müssen und es weder Kapitän noch Auswechselspieler gibt. Davon abgesehen sind Regeln (Budget etc.) und auch die Punktevergabe unterschiedlich. Mehr dazu im Folgenden...


Hoffen und bangen, dass die Taktik aufgeht

Nachdem du deine Fantasy-Fußball-Mannschaft abgegeben hast und die Spiele begonnen haben, liegt es nicht mehr in deiner Hand. Nun kannst du nur noch hoffen, dass deine Spieler eine gute Leistung abrufen, keine unnötigen Karten kassieren und bestenfalls sogar treffen. Bei FanTeam und Fanaments kannst du die Leistungen deiner Akteure live und in Echtzeit mitverfolgen - hierdurch ist Spannung und Nervenkitzel garantiert.


Die Abrechnung deiner Fantasy-Fußball-Mannschaft

Wenn der Spieltag beendet ist, werden die Leistungen deiner Spieler nach einem einheitlichen Punktesystem beurteilt. Sofern das noch unklar sein sollte: Die Punkte deiner Fantasy-Spieler werden für Aktionen vergeben, welche die realen Spieler in den realen Fußball-Spielen ausführen. Wenn du also Spieler X in deiner Fantasy-Mannschaft aufgestellt hast, sammelt dieser Punkte, sofern der reale Spieler X im realen Fußball-Spiel bestimmte Aktionen (Spieler X erzielt Tor, Spieler X erhält gelbe Karte etc.) ausführt.

Im Folgenden haben wir das Punktesystem vom Fantasy-Fußball-Anbieter FanTeam dargestellt.

Aktion Punkte
Spieler hat 1-59 Min. gespielt 1
Spieler hat 60 Min. oder mehr gespielt 2
Spieler hat die gesamten 90 Min. gespielt 3
Tor (Torwart oder Verteidiger) 6
Tor (Mittelfeldspieler) 5
Tor (Stürmer) 4
Tor-Vorlage 3
Fantasy-Vorlage (Verwandelten Elfmeter rausgeholt etc.) 3
Kein Gegentor (Torwart oder Verteidiger) 4 (mind. 60 Min. gespielt)
Kein Gegentor (Mittelfeldspieler) 1 (mind. 60 Min. gespielt)
Gelbe Karte -1
Rote Karte -3
Torwart pariert 1 für jeweils drei Paraden
Torwart hält Elfmeter 5
Spieler verschießt Elfmeter -2
Elfmeter verursachen -2
Gegentore (Torwart oder Verteidiger) -1 für alle zwei Gegentore
Eigentor -2
Team gewinnt während Spieler spielt 1
Team spielt Remis während Spieler spielt 0
Team verliert während Spieler spielt -1
 Kapitän  Punkte werden verdoppelt

Nach diesen Kriterien wird jeder Spieler deiner Mannschaft beurteilt. Ein kleines Beispiel: Wir betrachten einen deiner aufgestellten Stürmer. Dieser hat 70 Minuten gespielt (2 Punkte) und 2 Tore erzielt (8 Punkte). Kurz vor Schluss hat er jedoch einen Elfmeter verschossen (-2 Punkte) und anschließend noch die gelbe Karte gesehen (-1 Punkt). Außerdem hat sein Team, in der Zeit als er auf dem Platz stand, unentschieden gespielt (0 Punkte). In Summe hat dieser Spieler also 7 Punkte gesammelt. Wäre dieses Stürmer dein Kapitän gewesen, hätte er dementsprechend 14 Punkte gesammelt. Für das Endergebnis werden dann die Leistungen aller deiner Spieler aufaddiert. Solltest du von allen Teilnehmern die höchste Punktzahl erreichen, gewinnst du die Liga. (Wenn du anschließend deinen Gewinn auszahlen lassen möchtest, stehen dir auch hierfür mehrere Zahlungsmethoden zur Auswahl. Zudem laufen Auszahlungen schnell, sicher und unkompliziert ab.)

Sofern die im Beispiel genannte Fantasy-Liga über mehr als einen Spieltag geht, stellst du deine Mannschaft auch für mehrere Spieltage zusammen. Zwar kannst du zwischendurch wechseln und transferieren - dies aber nur in einem begrenzten Rahmen. In diesem Fall ist also auch Weitsicht gefragt (Talente mit Potential etc.).

 

Die Bewertungskriterien von DraftKings unterscheiden sich zu denen von FanTeam. DraftKings bewertet auch Zweikämpfe, Ballverluste etc., wodurch möglicherweise bei DraftKings ganz andere Spieler vielversprechend sind, als bei FanTeam. Die genaue Punktevergabe findest du auf der Webseite von DraftKings. 


Viele "fantastische" Begriffe - eine Bedeutung

Am Ende dieser Fantasy-Sports-Einführung möchten wir noch einige Begriffe genauer unter die Lupe nehmen. Das einfach aus dem Grund, dass es kaum einheitlichen Begriffe für Fantasy-Fußball in Deutschland gibt. So ist es möglich, dass du häufig mit dem Begriff Fantasy-Football konfrontiert wirst, welcher sowohl für American Football, als auch für Fußball (British English: Football = Fußball) stehen kann. Auch der Begriff Fantasy-Soccer wird hin und wieder verwendet. Zudem findet in Deutschland häufig, wie bspw. beim Anbieter FanTeam, der Begriff Fantasie-Fußball Verwendung. All diese vier Begriffe haben letztendlich die gleiche Bedeutung: Fantasy-Fußball.

Und zu guter Letzt ist dann auch noch von Daily-Fantasy-Sports (DFS) die Rede. Hiermit sind Fantasy-Sport-Ligen gemeint, welche nur über wenige Tage gehen.


Wir hoffen, dass du die Grundlagen von Fantasy-Sports und insbesondere von Fantasy-Fußball nun weitestgehend verstanden hast. Vermutlich hast du noch ein/zwei offene Fragen, welche jedoch alle beim Anbieter und/oder auf unserer Unterseite Hintergrundwissen geklärt werden.

Wenn du direkt durchstarten möchtest, gelangst du hier zu DraftKings und hier zu FanTeam - dem ersten und auch einzigen Anbieter von Fantasy-Fußball in Deutschland. Unter Anbieter finden stellen wir diese und weitere Anbieter von Fantasy-Sports noch ausführlicher vor. Sofern du noch mehr über Fantasy-Sports erfahren und deine Leistungen steigern möchtest, dann empfehlen wir dir die Unterseite Hintergrundwissen. Besonders möchten wir dir auch unser Forum ans Herz legen, mit welchem du deine Fantasy-Sports-Fähigkeiten noch weiter verbessern kannst.


Fantasy-Sports: Taktik, Wissen & Cleverness zahlen sich ab jetzt aus